Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen!

Hier können Sie sich,  in Sicherheit vor dem Corona-Virus, über die Thomasgemeinde informieren und die Angebote unserer Gemeinde anhören und ansehen. Die Thomasgemeinde wünscht Ihnen ein heiles und gesegnetes neues Jahr 2021!

Information zur Corona-Lage

Gottesdienste finden ab 7.3. wieder statt (Einzeltermine), Präsenzveranstaltungen der Thomasgemeinde bleiben vorerst abgesagt.

Für den Gottesdienst am 7.3. bitten wir um telefonische Voranmeldung im Gemeindebüro.
Pfarrer und diakonische Hilfe im Alltag bleiben erreichbar (Tel. 9458092, 01702878083) .
Das Gemeindebüro (Tel. 51521) ist geschlossen, aber Anrufbeantworter und E-Mail werden abgehört und bearbeitet.

Über die Andacht "Atempause" wird demnächst informiert. Der KV beobachtet die Öffnungsschritte der Landesregierung und wird zeitnah reagieren.  Wir werden Sie über Internet und Aushänge weiter informieren.

Bleiben Sie gesund und gesegnet!

 

Ihr Kirchenvorstand der Thomasgemeinde

Weltgebetstag - ökumenisch in der Oberstadt 5.3. 18h

Gemeindebrief.dePlakat zum Weltgebetstag der Frauen 2021, Vanuatu, Motto: Worauf bauen wir?
Weltgebetstag der Frauen

Die Frauen von St. Achatius, Melanchthon und Heilig-Kreuz laden herzlich ein zur Feier des Weltgebetstags.

Diesmal gemäß den Hygienevorschriften in der Heilig-Kreuz-Kirche am Landwehrweg mit Abstand, medizinischer Maske und ohne Gemeindegesang. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich daher vorher telefonisch zum Gottesdienst an (Tel. 53061 , Mo,Do, Fr. 10-12, Di 15-18h) .

"Worauf bauen wir?", ist das Motto des Weltgebetstags 2021 aus Vanuatu, einem Instelstaat aus 83 Inseln im Pazifischen Ozean. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.  Dabei gilt es Hören und Handeln un Einklang zu bringen: "Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament - wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend", sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit. Auf Beisammensein und Essen muss leider diesmal verzichtet werden, Sie erhalten aber einen kleinen leckeren Gruß zum Mitnehmen am Ausgang und wir freuen uns über Ihre Spende für die Projekte.

 

 

Lichtfenster EKD

ekd.de

#lichtfenster

Ein Zeichen der Solidarität für die Coronaopfer

In diesen Wochen sterben in Deutschland täglich hunderte Menschen in Folge der Corona-Pandemie. In diesen dunklen Stunden möchten wir einen Weg aufzeigen, wie die Menschen ihre Trauer und ihr Mitgefühl ausdrücken können. Deshalb rufen wir gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Aktion #lichtfenster auf.

Stellen Sie an jedem Freitag bei Einbruch der Dämmerung ein Licht gut sichtbar in ein Fenster als Zeichen des Mitgefühls: in der Trauer um die Verstorbenen, in der Sorge um diejenigen, die um ihr Leben kämpfen, Mitgefühl mit den Angehörigen der Kranken und Toten.

Das Licht leuchtet Ihnen in Ihrer Wohnung aber auch Ihren Nachbarn und den Menschen auf der Straße. Es soll ein Zeichen der Solidarität in dieser doppelt dunklen Jahreszeit sein: Ich fühle mit Dir! Meine Gedanken sind bei Dir!

Weitere Informationen zur Kirchenvorstandswahl 2021

... finden Sie im Bereich Kirchenwahl 21 .

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2021

Gemeindebrief.deRotes Bast-Deko-Herz mit Jahreslosung Lukas 6,36
top